Pause vom rauen Leben

Zu Besuch im Weser5, dem Tagestreff für Menschen ohne Wohnung, der im Frankfurter Bahnhofsviertel eine Pause vom rauen Leben auf der Straße bietet. Drei Menschen erzählen vom alltäglichen Geldsammeln mit dem Pappbecher, dem ruhelosen Straßenbahnfahren in der Nacht und der Suche nach einer ruhigen Schlafstatt in der Stadt der Wolkenkratzer. (Erschienen im Samstagsmagazin des Mannheimer Morgen, 4.3.2017, Erstveröffentlichung LWVkonkret 1/17).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.